Verteil-Aktion der Freifunk-Initiative ein voller Erfolg!

Am vergangenen Donnerstag ging es einen großen Schritt nach vorne für den Freifunk in Westerfilde-Bodelschwingh. In einer öffentlichkeitswirksamen Aktion wurden zahlreiche neue Router bei Gewerbetreibenden aufgestellt und ans Netz gebracht. Neu im Freifunk-Netz sind nun unter anderem die Gulf Tankstelle Bodelschwingh, die Lebenshilfe, der Magnet Minimarkt, Schreibwaren Feierabend, Möbel Drees und das ERGO-Büro Martens. Möglich wurde dies durch die finanzielle Förderung des Stadtteilfonds und die großzügige Spende eines Bürgers.

Die Freifunk-Initiative blickt motiviert und zuversichtlich in die Zukunft und hat bereits zahlreiche weitere Interessentinnen und Interessenten auf der Liste, so zum Beispiel das katholische Gemeindehaus Mariä Heimsuchung. Einen Überblick über die bestehenden Freifunk-Router im Stadtteil bietet die interaktive Übersichtskarte: https://map-ng.ffdo.de/map/

Die Freifunk-Initiative Westerfilde-Bodelschwingh ist ein offenes Projekt und stets auf die Suche nach interessierten Mitmacherinnen und Mitmachern. Vorwissen ist dafür keines erforderlich. Die offenen Treffen finden an jedem dritten Dienstag im Monat im Quartiersbüro (Westerfilder Straße 23) statt. Die nächsten Termine sind: 19.03., 16.04. und 21.05, jeweils 17:30 – 20:00. Die Freifunk-Initiative wird unterstützt vom Projekt DoNaPart (Dortmund. Nachhaltigkeit. Partizipation.), dem Freifunk Dortmund e.V., der Piratenpartei Dortmund und dem FDP Ortsverband.

Weitere Informationen zum Freifunk und den Möglichkeiten sich zu beteiligen oder zu spenden (Freifunk ist gemeinnützig) finden sich im Internet:

www.projekt-donapart.de/mitmachen/freifunk   |   www.freifunk-dortmund.de

Diese Diashow benötigt JavaScript.