Seit Juni 2018 öffnet die Radwerkstatt Westerfilde-Bodelschwingh wöchentlich ihr Garagentor. Alle interessierten Bewohnerinnen und Bewohner aus Westerfilde-Bodelschwingh sind eingeladen auf eigene Faust an ihren Rädern zu schrauben. Unterstützung erhalten sie dabei von kundigen ehrenamtlichen Schraubern, die ihr Wissen an andere weitergeben. Mit der Nutzung der Werkstatt entstehen keine Kosten, eine kleine Spende ist aber gerne gesehen.

Wann und Wo?

Jeden Donnerstag von 16:00 – 19:00 Uhr im Hinterhof der Jugendfreizeitstätte KESS (Wenemarstraße 15).

Achtung: Am 25.10 wird der Saisonabschluss eingeläutet! Bis zum Frühjahr 2019 öffnet die Radwerkstatt vorerst nur unregelmäßig und nach expliziter Ankündigung. Doch eines steht fest: Auch im kommenden Jahr wird sich das Rad in Westerfilde-Bodelschwingh weiterdrehen!

Warum ist es gut?

In der Fahrradwerkstatt lernen sich die Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils
kennen und eignen sich gemeinsam Wissen dazu an, wie sie ihre Fahrräder reparieren können. Radfahren ist gut für die Gesundheit und kann zu einer besseren Luft und weniger Lärm im Stadtteil beitragen.

Wer steckt dahinter?

Die Radwerkstatt wird Woche für Woche von Hobby-Schrauberinnen und Schraubern aus Westerfilde-Bodelschwingh und Umgebung auf die Beine gestellt und lebt vom ehrenamtlichen Engagement. Die Gründung geht auf eine gemeinsame Initiative von dem Projekt DoNaPart, dem Integrationsnetzwerk „lokal willkommen“ und dem Quartiersmanagement Westerfilde-Bodelschwingh zurück. Mit der Jugendfreizeitstätte KESS konnte ein geeigneter Raum für die Werkstatt gefunden werden. Durch Unterstützung des Diakonischen Werk Dortmund und Lünen, sowie aus Mitteln des Stadtteilfonds Westerfilde-Bodelschwingh konnte eine Ausstattung mit professionellem Werkzeug angeschafft werden. Nur dank der engagierten Zusammenarbeit aller Partner konnte dieses sinnvolle Projekt auf den Weg gebracht werden.

Wie kann ich mich einbringen?

Wir freuen uns jederzeit über motivierte Menschen mit etwas Zeit und Fachkenntnissen, die die Selbsthilfe-Werkstatt ehrenamtlich untestützen möchten. Werkzeug und Materialspenden sind ebenfalls immer gern gesehen. Jeder kleine und große Beitrag ist wertvoll und trägt zum gemeinschaftlichen Gelingen bei!

Ansprechpartner

Jan Eickhoff

IMG_0557